Polizei

Kind aufgefordert, einzusteigen: „Eltern passiert sonst was“

Die Polizei Duisburg sucht nach einem roten VW-Bus mit Duisburger Kennzeichen. Der Fahrer soll in Rheinberg einen neunjährigen Jungen angesprochen haben.

Die Polizei Duisburg sucht nach einem roten VW-Bus mit Duisburger Kennzeichen. Der Fahrer soll in Rheinberg einen neunjährigen Jungen angesprochen haben.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Rheinberg/Duisburg.  Mit der Drohung, dass den Eltern sonst etwas passieren würde, hat ein Autofahrer mit Duisburger Kennzeichen ein Kind in Rheinberg angesprochen.

Ein Autofahrer mit Duisburger Kennzeichen am Wagen soll am Samstag in Rheinberg (Kreis Wesel) einen neunjährigen Jungen angesprochen haben.

Nach Angaben der Polizei soll der Unbekannte am 12. Juni wischen 15.30 und 17 Uhr mit seinem roten VW-Bus auf der Rheinberger Kantstraße an dem Kind vorbei gefahren sein. Aus dem Auto heraus habe er den Jungen aufgefordert, einzusteigen, weil sonst seinen Eltern etwas passieren würde.

Polizei Wesel bittet Zeugen um Hinweise

Das Kind sei dem nicht gefolgt, daraufhin sei der Mann davongefahren. Bei dem Gesuchten soll es sich um einen etwa 30 bis 40 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren handeln.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Die Polizei sucht jetzt nach ihm und nach Zeugen, die Hinweise zur Person geben können. Wer Verdächtiges beobachtet hat, solle dies „umgehend der örtlichen Polizeidienststelle bzw. über 110 melden“.

Die Kreispolizei Wesel macht darauf aufmerksam, dass Eltern mit ihren Kindern absprechen sollten, wie sie sich verhalten sollten, wenn sie von einem Unbekannten angesprochen werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben