Polizei-Einsatz

Lkw-Kontrollen in Duisburg: Polizei stellt viele Mängel fest

Die Polizei Duisburg kontrollierte Lastwagen auf der B288 und stellte verschiedenste Mängel fest.

Die Polizei Duisburg kontrollierte Lastwagen auf der B288 und stellte verschiedenste Mängel fest.

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Defekte Reifen, ungesicherte Ladung, zu lange Lenkzeiten – die Polizei kontrollierte auf der B288 in Duisburg 48 Lkw und bemängelte einiges.

Die Polizei Duisburg hat auf der B288 in Duisburg Lkw-Kontrollen durchgeführt und dabei „erhebliche Verstöße“ festgestellt.

Der Verkehrsdienst überprüfte am Donnerstagvormittag insgesamt 48 Laster. 17 Fahrer fielen auf, weil sie gegen die Regelungen zu Lenk- und Ruhezeiten verstoßen hatten. Spitzenreiter war ein Fahrer, der bereits 16 Stunden auf dem Bock saß – statt der erlaubten zehn.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Bei sechs Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt. Ein Laster hatte einen defekten Reifen, weshalb die Fahrt für ihn vorerst endete. Ein Brummifahrer hatte seine Ladung nicht richtig gesichert - entsprechende Anzeigen waren die Folge.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben