ÖPNV

Linie 901 in Duisburg: DVG ersetzt einige Bahnen durch Busse

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) setzt ab 21. September auf der Linie 901 zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Scholtenhofstraße“ neben Straßenbahnen auch Busse ein.

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) setzt ab 21. September auf der Linie 901 zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Scholtenhofstraße“ neben Straßenbahnen auch Busse ein.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die DVG setzt ab 21. September auf der Linie 901 zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Scholtenhofstraße“ neben Bahnen auch Busse ein.

Ab Montag, 21. September, setzt die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) auf der Linie 901 zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Scholtenhofstraße“ neben Straßenbahnen auch Busse ein. Bahnen werden demnach tagsüber in einem 15-Minuten-Takt fahren. Von 5.30 bis 9 Uhr sowie zwischen 13 und 17.30 Uhr werden zusätzlich Busse ebenfalls in einem 15-Minuten-Takt fahren. So will die DVG in diesem Abschnitt zu den Zeiten insgesamt einen 7,5-Minuten-Takt aufrechterhalten.

Die Busse fahren ab der Haltestelle „Hauptbahnhof“ (Verknüpfungshalle) als Ersatz für die U-Bahn-Haltestellen die Stationen „Hauptbahnhof Westeingang“, „Lehmbruck-Museum“, „Friedrich-Wilhelm-Platz“ und „Schwanentor“ an. Von dort geht’s über den normalen Linienweg der Straßenbahnen über die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs am Fahrbahnrand – in Gegenrichtung sinngemäß.

DVG: Arbeiten an Duisburger Schienenfahrzeugen haben sich durch Corona verzögert

Grund für die Maßnahmen sind laut DVG dringend notwendige Arbeiten an Schienenfahrzeugen. Fahrzeuge müssen zudem jeweils mehrere Tage lang in der Werkstatt am Grunewald gewartet werden. Bedingt durch die Corona-Pandemie seien Ersatzteile nicht dauerhaft verfügbar und ein normaler Werkstattbetrieb nicht möglich. Demnach müssen die Arbeiten nun gebündelt an zahlreichen Fahrzeugen zugleich durchgeführt werden.

Der Schienenersatzverkehr zwischen den Haltestellen „Scholtenhofstraße“ und „Obermarxloh Schleife“ bleibt weiterhin bestehen.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben