Kunststudenten von Cornelius Völker zeigen Werke

Der Kunstverein am Weidenweg gibt immer wieder jüngeren Künstlern die Chance, sich zu präsentieren. Am kommenden Sonntag wird die Ausstellung „Double Happiness“ eröffnet. Gezeigt werden Werke von Studenten der Kunstakademie Münster, die in der Klasse von Cornelius Völker sind. Gefördert wird die Schau von der Stiftung der Sparda-Bank West.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Kunstverein am Weidenweg gibt immer wieder jüngeren Künstlern die Chance, sich zu präsentieren. Am kommenden Sonntag wird die Ausstellung „Double Happiness“ eröffnet. Gezeigt werden Werke von Studenten der Kunstakademie Münster, die in der Klasse von Cornelius Völker sind. Gefördert wird die Schau von der Stiftung der Sparda-Bank West.

Rund 50 Malereien und Skulpturen haben sie mitgebracht. Etwa die Hälfte wird tatsächlich gezeigt. „Wir müssen uns auf den Raum einstellen und darauf achten, dass die Bilder zusammenpassen“, sagt Jannine Koch. Viele Arbeiten waren schon beim Rundgang der Kunstakademie Münster zu sehen. „Es ist schon die dritte Zusammenarbeit mit Münster. Dort sind die Professoren für ihre Studenten ansprechbar und keine Malerfürsten“, weiß Herbert Gorba, der Vorsitzende des Kunstvereins. Ein gemeinsames Thema gab es nicht – der Titel leitet sich ab von einer asiatischen Zigarettenschachtel, die die Studenten bei einem Ausflug nach Shanghai entdeckten.

„Jeder kann frei entscheiden, was er malt. In einem Kolloquium stellen wir das dann vor“, erklärt Fabian Warnsing. Er hat ein Stillleben modern interpretiert und einen Raum in verschiedenen Ebenen aufgebrochen. Die Farben und gezeigten Gegenstände sind plakativ. Tim Gellenbeck hingegen hat beim Malen mit Formen experimentiert. Herausgekommen sind Cupcakes, die zum Anbeißen aussehen. Das Bild ist Teil einer Serie, die so entstanden ist. Ein anderes zeigt Donuts.

Für die Studenten ist das Hängen der Bilder und die Auswahl, wo welches Werk gezeigt wird, mindestens ebenso spannend wie die eigentliche Ausstellung. Am Sonntag sind sie bei der Vernissage anwesend und erläutern den Besuchern ihre Bilder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik