Kultursommer

Konzertprogramm im Kantpark-Zelt ganz bunt gewürfelt

Das Plakat von 1972 aus dem Berliner Plakatmuseum kündigt das erste Free Concert in Duisburg im Böninger Park 1972 unter anderem mit Kraftwerk und Bröselmaschine an.

Das Plakat von 1972 aus dem Berliner Plakatmuseum kündigt das erste Free Concert in Duisburg im Böninger Park 1972 unter anderem mit Kraftwerk und Bröselmaschine an.

Foto: Plakatmuseum Berlin

Duisburg.  Beim Kultursommer im Kantpark treffen am Wochenende Musikstile aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: von Rock bis Klassik.

Das Programm des Duisburger Kultursommers an diesem Wochenende bietet eine Konzertmischung, die ihresgleichen sucht.

Das Lokal Harmonie präsentiert am Freitag, 16. Juli, um 19.30 Uhr seinen Stammgast Klaus Steffen und sein misanthropisches Alter Ego Nicolas Dark mit seinem Programm „Menschen, Tiere, Depressionen – Lieder und Geschichten aus der Welt des Schattenkiosk“. Um 20.30 Uhr geht es mit der Band „Antinational Embassy“ weiter. Sie besteht aktuell aus sieben Musikern und Sängern aus Afrika, Amerika und Europa und spielt eine energiegeladene Mixtur aus Reggae, Ska-Rock, Hip-Hop und anderen musikalischen Genres. Ihre Botschaft: „We are One!“ Der Eintritt für den gesamten Abend beträgt 20, 10 oder 1 Euro; die Preiskategorie wählen Besucher nach eigener Einschätzung ihrer ökonomischen Möglichkeiten.

Ein Heimspiel für Bandlegende „Bröselmaschine“

Am Samstag hat die Duisburger Bandlegende „Bröselmaschine“ ein Heimspiel. Um 19.30 Uhr beginnt das Programm mit dynamischem und progressivem Rock mit Folk- und psychedelischem Einfluss. Die Formation um Peter Bursch zählt zu den ältesten aktiven Rockbands Deutschlands. Tickets kosten ab 15 Euro.

Am Sonntag, 18. Juli, stehen zwei Konzerte auf dem Programm. Um 16 Uhr ist das Duisburger Klangkraft Orchester mit Filmmusik zu erleben. Unter der Leitung von Henry Cheng wird auch die eigens für das Orchester geschriebene Klangkraft-Ouvertüre uraufgeführt. Tickets kosten ab 15 Euro. Um 20 Uhr beschließt die Band Kaleidoskop mit Jazz den Sonntag. Dem Quartett von Gitarrist Christian Hammer gehören an der Kontrabassist und Tubist Alex Morsey, Saxophonist Dimitrij Markitantov sowie Schlagzeuger Fethi Ak. Tickets kosten ab 14,20 Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben