Gesunde Ernährung

Kinderschutzbund plant Aktionstag für gesunde Ernährung

Die Planer von „Wir essen uns fit“ präsentieren das Motto für den Aktionstag, der in diesem Jahr zum zwölften Mal stattfindet.

Die Planer von „Wir essen uns fit“ präsentieren das Motto für den Aktionstag, der in diesem Jahr zum zwölften Mal stattfindet.

Foto: Tanja Pickartz

Der Kinderschutzbund in Duisburg veranstaltet kommende Woche die Aktion „Wir essen uns fit“. Auf den König-Heinrich-Platz strömen 1300 Kinder.

Burger und Pommes Frites machen dick, Obst und Gemüse sind dagegen besser für die Figur – diese einfache Rechnung ist noch längst nicht bei allen Eltern und damit bei den Kindern angekommen. Und so sind diese schon in jungen Jahren übergewichtig oder sogar fettleibig, in Deutschland trifft das auf jedes siebte Kind zu.

Der Deutsche Kinderschutzbund in Duisburg veranstaltet deswegen am kommenden Donnerstag einen Aktionstag rund um gesunde Ernährung. Unter dem Motto „Wir essen uns fit“ warten neben einem gesunden Frühstück viele Mitmach-Aktionen auf die rund 1300 Schulkinder. „Sind die Kinder übergewichtig, haben sie das oft von den Eltern, die ebenfalls zu dick sind. Die Essgewohnheiten werden weiter vermittelt“, sagt Gerhild Tobergte, Vorsitzende des Kinderschutzbunds in Duisburg. „Das hohe Körpergewicht belastet die Knochen und fördert Stoffwechselerkrankungen.“ Dazu komme mangelnde Bewegung.

Melken, Brot backen und Quizfragen

Für die ist am Donnerstag schon mal gesorgt, denn die Kinder erhalten Laufkarten, um die verschiedenen Stationen zu absolvieren. Beispielsweise können sie eine Modellkuh melken, selber Brot backen und an einem Ernährungsquiz teilnehmen. „Viele wissen nicht mal, wie man sich ein Brot schmiert oder dass man auch gesunde Dinge zum Frühstück essen kann“, sagt Werner Ginters vom Veranstaltungsservice Unlimited, der ebenfalls hinter der Aktion steht. Unterstützt wird „Wir essen und fit“ auch von der Sportjugend Duisburg und der „Zahnärzte-Initiative Duisburg“. Zahlreiche Sponsoren, darunter auch regionale Anbieter und das Rumelner Bienenmuseum, steuern ihre Produkte und Dienstleistungen bei.

Zu einer gesunden Ernährung gehört auch die richtige Zahnpflege, meint zumindest Christian Sternat von der „Zahnärzte-Initiative Duisburg“, die ebenfalls einen Stand auf dem König-Heinrich-Platz hat. „Die Kinder putzen sich zunächst die Zähne und bekommen dann ein fluoreszierendes Mittel aufgetragen, das unter Schwarzlicht leuchtet. Dafür gehen sie in einen Tunnel. Das sieht für die Kinder immer ein bisschen gruselig aus, aber sie wissen dadurch, wo sie noch gründlicher putzen müssen“, sagt Sternat. Es gebe durchaus Zusammenhänge zwischen dem sozialen Status der Betroffenen und dem Zustand ihrer Zähne. Mehr Geld sei aber nicht die Lösung, sagt Tobergte. „Wenn sie finanziell mehr gefördert werden, putzen die Leute nicht besser die Zähne. Wir müssen sie durch Aktionen wie diese erreichen.“ Am besten gehe das nun einmal spielerisch.

Zahlen und Daten zu „Wir essen uns fit“

53 Schulklassen werden am kommenden Donnerstag zwischen 8.45 Uhr und 14 Uhr in die Innenstadt strömen, sie erwarten 34 Aktionsstände.

Neu dabei sind in diesem Jahr das Kisten-Klettern, die Riechblumen des Explorado-Kindermuseums und Thomas Waschat von der WDR-Sendung „Planet Wissen“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben