Gastronomie

Kinderfreundliche Restaurants in Duisburg: Ein Überblick

Chicken Nuggets und Pommes Frites, Fischstäbchen oder Spaghetti - für Kinder gibt es in Restaurants oft nicht besonders gesunde Gerichte. Einige Duisburger Restaurants sind da innovativer.

Chicken Nuggets und Pommes Frites, Fischstäbchen oder Spaghetti - für Kinder gibt es in Restaurants oft nicht besonders gesunde Gerichte. Einige Duisburger Restaurants sind da innovativer.

Foto: Tobias Hase

Duisburg.   Mehr als Räuberteller: In Duisburg gibt es auch familienfreundliche Restaurants, die mehr bieten als Kinderteller mit Pommes. Unser Überblick:

Pommes und Chicken Nuggets, Fischstäbchen und Kartoffelpüree, Spaghetti mit Tomatensoße – Speisekarten sind nicht besonders einfallsreich, wenn es um Gerichte für die kleinen Gäste geht. Unter dem Decknamen Kinderteller kommt vor allem Frittiertes auf den Tisch. Kreativ sind allenfalls die Namen.

Weil viele Kinder zu dick sind, will Bundesernährungsministerin Julia Klöckner Restaurants dazu animieren, gesündere Kinderteller ins Angebot aufzunehmen. Eine Studie hatte zuletzt ergeben, dass vier von fünf Gerichten auf Kinderkarten schlecht für den kindlichen Körper sind, weil sie zu fettig, zu zuckerhaltig sind. Mehr als Gespräche mit der Gastrobranche hat es bislang aber nicht gegeben.

Wir haben uns in Duisburger Restaurants umgehört und ein paar Alternativen gefunden. Viele Restaurants konzentrieren sich bei ihren Angeboten allerdings eher auf preiswerte Kindergerichte, weniger auf gesunde Speisen:

Von Köfte bis Leberkäse

Die Lindenwirtin in Neudorf verspricht, dass alle Gerichte auf der Karte auch als Kinderteller erhältlich sind. Ob Salat, Cordon bleu oder Leberkäse, die Kleinen haben die freie Wahl.

Öffnungszeiten: sonntags bis freitags, 11-23 Uhr, samstags geschlossen, Telefon: 0203-33 33 70. Weitere Infos: www.duisburgs-lindenwirtin.de

Das türkische Restaurant Mamaris an der Ackerfährbrücke hat für Kinder bis 12 Jahren zwei Gerichte im Angebot, die eine Brücke schlagen zwischen Europa und Asien: Zu Köfte (diverse türkische Frikadellen-Sorten) oder Hähnchenbrustfilet gibt es Bratkartoffeln, wahlweise auch Reis. Die vielen kalten und warmen Vorspeisen können aber ebenso eine Kindermahlzeit darstellen: Sigara Böregi, die berühmten Blätterteigröllchen, oder Mücver, Gemüsepuffer etwa.

Ruhrdeich 351, Duissern, Öffnungszeiten: mittwochs bis samstags ab 18 Uhr, sonn- und feiertags ab 13 Uhr, Tel.: 0203 339666, Infos: www.restaurant-marmaris.de/default

Halbe Preise und halbe Portionen

Die Kartoffelkiste macht ihrem Namen auch beim Kinderteller Ehre: Reibekuchen mit Apfelkompott, Kartoffelschupfnudeln mit Bolognese oder ein Gratin gibt es in der kleinen, kostengünstigen Variante.

Schweizer Straße 105, Duissern, Öffnungszeiten: dienstags bis samstags 17-21 Uhr Küche, sonn- und feiertags 16-21 Uhr, Ostern gelten gesonderte Zeiten, Tel.: 0203 / 333 827, Infos: www.kartoffel-kiste.com


Der Ziegenpeter am Rheinpark ist für Familien ideal: Schon allein wegen des riesigen Sandspielplatzes vor der Tür. Aber auch die Karte bietet für den großen und den kleinen Hunger Alternativen. Ein klassischer Flammkuchen für 5,20 Euro macht auch ein Kind schon satt, Salate gibt es in klein und groß, auch an vegane und vegetarische Alternativen ist gedacht.

Liebigstraße 70, Hochfeld, Öffnungszeiten von April bis September von 9 bis 22 Uhr, Tel.: 0203/72999546, Infos: www.ziegenpeter-duisburg.de


Im Mongos kann sich jeder nach Lust und Laune sein eigenes Schüsselchen füllen – mit Fisch,Fleisch, vegan, vegetarisch, scharf, fruchtig. Bezahlt wird pauschal, egal wie häufig man sich nachfüllt. Und das gilt auch für Kinder. Pro Erwachsenem kann ein Kind bis sieben Jahren kostenlos mitessen, bis 12 Jahren werden pauschal 10 Euro für das Mongos Total fällig (Erwachsene zahlen 26,90 €).

Philosphenweg 17, Innenhafen, Öffnungszeiten montags bis donnerstags von 17 bis 24 Uhr, freitags und samstags von 16 bis 1 Uhr, sonntags von 11.30 bis 24 Uhr, Tel: 0203/2808949. Weitere Infos: www.mongos.de

Räuberteller und pädagogischer Anspruch

Die Faktorei am Innenhafen hat eine kleine Karte für kleine Gäste bis 8 Jahren. Vorne an der „Abstauber“ – auch Räuberteller genannt: Das Kind bekommt Besteck und kann bei den Eltern mitessen. Bei großem Hunger oder teilunwilligen Eltern gibt es den Burger mit Beilage in einer Mini-Ausgabe für 5 Euro.

Philosophenweg 21, Innenhafen, Öffnungszeiten dienstags bis samstags 18 bis 23 Uhr, Tel.: 0203 34 68 379, Infos: www.faktorei.de


Das Amazing Thai Restaurant hat keine Kinder-Karte, aber einen pädagogischen Anspruch. Eltern müssten „stark sein, gute Vorbilder abgeben für die Essgewohnheiten ihres Nachwuchses“, erklären die Betreiber auf ihrer Webseite. Und mit dem Angebot des Restaurants habe man schon manches Kind „von der dunklen Seite geholt“, sprich von der Standard-Pommesportion. Nun denn: Auch mit Vorspeisen kann kind satt werden – Suppen, Frühlingsrollen, Satéspieße, dazu Reis. Das ist kostengünstig. Ansonsten liegen die Gerichte zwischen 12 € (vegetarisch) und 23,50 € (Lamm, Stand April 2019).

Stresemannstraße 2, Innenhafen, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 17 bis 21 Uhr, Lunch dienstags bis freitags und sonntags, 11.30-14 Uhr, Tel.: 0203 3697 5026, Infos: www.amazingthai.restaurant.de


Das Walsumer Brauhaus gibt sich familienfreundlich. Für Kinder bis 12 Jahren in Begleitung Erwachsener werden kostenlose Softdrinks serviert, das Essen gibt’s ebenfalls gratis: Ordert ein Elternteil ein Brauhaus-Schnitzel mit Pommes, bekommt das Kind eine Kindergröße kostenlos.

Römerstraße 109, Walsum, Öffnungszeiten: täglich von 12 bis 21.30 Uhr, sonn- und feiertags von 12 bis 19 Uhr, Tel.: 02 03 / 99 19 450, weitere Infos: https://www.brauhaus-urfels.de

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben