Kampagne schließt mit 23 330 Euro

Ein bisschen gefeiert haben die Organisatoren des Platzhirsch-Festivals schon am vergangenen Freitag, als klar war, dass die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abgeschlossen wird. 20 000 Euro sollten zusammenkommen, 23 330 Euro werden den Machern des „Festivals für Artenvielfalt“ überwiesen. Das ist mehr als sich René Wolf und die anderen zu träumen gewagt haben: „23 330 Euro sind ein unfassbares Ergebnis, ich habe gehofft das wir die Kampagne überfinanzieren, jedoch nicht das wir auf über 110 % kommen. Allein am letzten Tag sind von der Firma Gaudium noch 1000 Euro beigesteuert worden. Das zeigt aber, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unser Publikum unser Festival mag und auch weiterhin wünscht.“ Das Geld fließt nur teilweise noch in das Festival dieses Jahres, sondern soll dafür sorgen, dass „Platzhirsch“ auch 2018 stattfinden kann. „So können wir nach diesem Festival direkt mit neuen Planungen loslegen“, erklärt Wolf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein bisschen gefeiert haben die Organisatoren des Platzhirsch-Festivals schon am vergangenen Freitag, als klar war, dass die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abgeschlossen wird. 20 000 Euro sollten zusammenkommen, 23 330 Euro werden den Machern des „Festivals für Artenvielfalt“ überwiesen. Das ist mehr als sich René Wolf und die anderen zu träumen gewagt haben: „23 330 Euro sind ein unfassbares Ergebnis, ich habe gehofft das wir die Kampagne überfinanzieren, jedoch nicht das wir auf über 110 % kommen. Allein am letzten Tag sind von der Firma Gaudium noch 1000 Euro beigesteuert worden. Das zeigt aber, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unser Publikum unser Festival mag und auch weiterhin wünscht.“ Das Geld fließt nur teilweise noch in das Festival dieses Jahres, sondern soll dafür sorgen, dass „Platzhirsch“ auch 2018 stattfinden kann. „So können wir nach diesem Festival direkt mit neuen Planungen loslegen“, erklärt Wolf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben