Polizeibericht

Junger Mann (22) begeht drei Straftaten in kürzester Zeit

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen fest.

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen fest.

Foto: Patrick Schlos

Duisburg.   Erst Brieftasche am Kiosk gestohlen, dann zwei gescheiterte Versuche von Handtaschenraub: Tatverdächtiger (22) am Sonntag vor dem Haftrichter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hat am Samstagmorgen in Obermeiderich einen jungen Mann festgenommen, der in dringendem Verdacht steht, gleich drei Taten in kurzer Zeit nacheinander begangen zu haben.

Gegen 8.15 Uhr hatte der 22-Jährige versucht, einer 41-jährigen Frau auf der Gelderblomstraße ihre Handtasche zu rauben. Nur wenige Minuten nach der Alarmierung konnte die Polizei einen Tatverdächtigen in der Nähe festnehmen. Bei der Festnahme kam eine Frau (68) hinzu, die erklärte, kurz zuvor ebenfalls von diesem Mann überfallen worden zu sein. Auch bei ihr hatte der Täter versucht, die mitgeführte Handtasche zu entreißen. Beide Frauen waren durch die Gewalteinwirkung zu Boden gestürzt, blieben aber unverletzt.

Bei dem Täter wurde zudem eine Geldbörse aufgefunden, die aus einem Diebstahl an einem Kiosk unmittelbar vor den Raubdelikten stammte. Der Tatverdächtige machte keine Angaben. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben