Hundediebstähle

Hunde aus Tierheim Duisburg gestohlen: Gerücht um Tierkämpfe

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Handout

Duisburg.  Aus dem Tierheim Duisburg wurden zwei Kampfhunde gestohlen. Während Gerüchte um Hundekämpfe kursieren, hat die Polizei eines der Tiere gefunden.

In diversen Duisburger Facebookgruppen häuften sich in den vergangenen Wochen Meldungen über gestohlene und unseriös weiter verkaufte Hunde. Wie jetzt erst bekannt wurde, schlugen zuletzt auch bisher unbekannte Täter im Tierheim zu und entwendeten in zwei aufeinander folgenden Nächten jeweils einen Kampfhund.

Die Polizei bestätigte auf Nachfrage unserer Redaktion, dass in der Nacht vom 20. auf den 21. und in der Folgenacht in das Tierheim eingebrochen wurde. Sowohl Pitbull-Mix Roxanne als auch der American Stafford Tino waren danach spurlos verschwunden.

Polizei findet gestohlenen Pitbull in Meiderich

Während der private Suchaufruf einer ehrenamtlichen Helferin des Tierheims auf Facebook fast 10.000 Mal geteilt wurde, konnte Polizeisprecherin Jacqueline Grahl im Gespräch mit unserer Redaktion berichten, dass der Pitbull-Mix im Stadtpark Meiderich gefunden wurde.

„Der Hund war angeleint und allein“, so Grahl. Das kam einem Passanten ungewöhnlich vor, so dass er die Polizei informierte. Die Beamten nahmen den Hund mit und brachten ihn ins Tierheim, wo man Roxanne sofort erkannte.

Wer den Hund gestohlen und ihn im Stadtpark zurückgelassen hat, ist derzeit noch genau so unklar wie der Verbleib des American Stafford Tino.

Dass es in Duisburg in den vergangenen Wochen vermehrt Fälle von Hundediebstählen gegeben habe, wie es in Sozialen Netzwerken mitunter heißt, kann die hiesige Polizei nicht bestätigen. Auch auf etwaige illegale Hundekämpfe, die in Hochfeld ausgetragen würden, hat die Polizei keine Hinweise. Gerüchte um solche Hundekämpfe kursieren derzeit immer wieder im Zusammenhang mit Suchaufrufen nach Hunden in Duisburg.

Hund in Stadtbahn U79 gestohlen

Ein weiterer Fall eines Hundediebstahls in Duisburg ging ebenfalls gut für den Besitzer aus. Anfang Februar war der australische Schäferhund-Mischling Nelly aus einer Straßenbahn der Linie U79 gestohlen worden. Der Besitzer war während der Fahrt eingeschlafen. Als er wieder aufwachte, war seine Hündin weg. Polizisten fanden das Tier in Dortmund und brachten es dort zunächst ins Tierheim, von wo es dann wieder zurück zum Besitzer nach Duisburg gebracht wurde.

Den entscheidenden Hinweis auf den Verbleib von Nelly hatte nach Auskunft des Besitzers ein Zeuge gegeben, der den privaten Suchaufruf in Sozialen Netzwerken gesehen hatte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben