MSV Duisburg

Llambi und Krebs happy: Schon fast 60.000 Herzen für den MSV

Lesedauer: 2 Minuten
Drei prominente Fans des MSV Duisburg: Let’s-Dance-Juror Joachim Llambi (l.), Sänger Philipp Eisenblätter (Mitte) und Comedian Markus Krebs unterstützen gerne die Herzenskampagne der „Zebras“.

Drei prominente Fans des MSV Duisburg: Let’s-Dance-Juror Joachim Llambi (l.), Sänger Philipp Eisenblätter (Mitte) und Comedian Markus Krebs unterstützen gerne die Herzenskampagne der „Zebras“.

Foto: MSV

Duisburg.  Die Herz-Kampagne für den MSV Duisburg ist erfolgreich gestartet: Bei 500.000 Herzen werden Markus Krebs und Joachim Llambi eine Wette einlösen.

Wenn es um ihren Verein geht, sind die Fans des MSV Duisburg zur Stelle. Das haben die Anhänger des finanziell chronisch klammen Clubs bereits in der Vergangenheit bewiesen. Und das zeigen sie auch jetzt wieder: Bereits 58.563 Herzen (Stand Dienstag, 11. Mai, 11.07 Uhr) schlagen für den MSV, 500.000 sollen es am Ende der zeitlich noch nicht befristeten, aktuellen Aktion sein: Darum wettet Comedian Markus Krebs mit Let’s-Dance-Juror Joachim Llambi. Wird die Wette gewonnen, tauschen die Promis die Rollen: Krebs will dann mitten in der MSV-Arena Walzer tanzen und Llambi Witze erzählen.

Ein Euro kostet ein Herz – damit wird nicht nur der MSV Duisburg, sondern werden auch kulturelle und soziale Projekte unterstützt. Die „Zebras“ fördern nach eigenen Angaben mit 19,02 Prozent des Reinerlöses aus der Herzenskampagne die Kulturszene und soziale Einrichtungen in Duisburg und der Region. Dazu gibt es als Dankeschön die MSV-Herzgrafik, den Herz-Sticker „Mein Herz schlägt numa hier“ und den Herzenssong von Philipp Eisenblätter, der mit seinem „Duisburg-Lied“, seiner Liebeserklärung an die die Stadt, die Verantwortlichen zu dieser Aktion inspiriert hat.

MSV Duisburg: Joachim Llambi und Markus Krebs sind seit Kindesbeinen Fans

Dass Joachim Llambi (56) und Markus Krebs (50) gerne mitmachen, verwundert nicht. Beide sind seit Kindesbeinen glühende Anhänger des MSV und begeistert von der bisherigen Resonanz auf die Herz-Aktion. „Sehr, sehr geil“, sagt Krebs und auch Llambi freut sich: „Was für ein riesiger Erfolg. Ich setze auf die Duisburger, dass wir schnell 500.000 Herzen für den MSV zusammenbekommen“, so der 56-Jährige, der den Fußball-Drittligisten zudem bis zum Ende der kommenden Saison für den Streaming-Dienst TV Now im Rahmen einer Dokumentation begleiten wird.

Diese TV-Doku ist aber unabhängig von der Herzenskampagne. Wer wissen will, wie ein Herz erworben werden kann, bekommt alle Infos auf www.msv-duisburg.de oder auf herz-hier.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben