Gewalt

Hauptschüler (14) schlägt Rektor in Duisburg krankenhausreif

Der Schulhof der Hauptschule Gneisenaustraße in Duisburg-Neudorf. Ein Schüler soll den Schulleiter attackiert und schwer verletzt haben.

Der Schulhof der Hauptschule Gneisenaustraße in Duisburg-Neudorf. Ein Schüler soll den Schulleiter attackiert und schwer verletzt haben.

Foto: Udo Gottschalk

Duisburg.  Ein 15 Jahre alter Schüler einer Duisburger Hauptschule soll seinen Rektor so schwer verletzt haben, dass dieser ins Krankenhaus musste.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 14 Jahre alter Schüler der Gemeinschaftshauptschule (GHS) an der Gneisenaustraße in Duisburg-Neudorf soll den Schulleiter dort krankenhausreif geschlagen haben. Das berichtet die Rheinische Post.

Der Lehrer sei demnach schwer verletzt worden und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Vorfall habe sich bereits in der vergangenen Woche ereignet. Inzwischen sei der Schulleiter wieder im Dienst.

Schulleiter verprügelt: Polizei Duisburg ermittelt

Die Polizei Duisburg ermittelt nach einer Anzeige wegen einfacher vorsätzlicher Körperverletzung. Die Bezirksregierung Düsseldorf habe sich nicht zum Fall äußern wollen, schreibt die RP. Über Konsequenzen für den Schüler jenseits der strafrechtlichen Verfolgung müsse die Schule beraten.

„Gewalt an Schulen ist natürlich immer ein Thema, aber dass ein Schüler auf einen Lehrer einschlägt, ist auch ein Duisburg ein Einzelfall. Der letzte uns bekannte Fall liegt schon Jahre zurück“, erklärte Stadtsprecherin Susanne Stölting auf Anfrage der RP-Redaktion.

Ein Krisenteam ist mittlerweile an der Hauptschule an der Gneisenaustraße eingesetz.

In einer ersten Version der Nachricht wurde das Alter des Schülers mit 15 Jahren angegeben. Die Polizei hat am Dienstagmorgen mitgeteilt, dass der Schüler 14 Jahre alt ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben