Diebstahl

Gerichtsvollzieher bestohlen: Dienstsiegel und Ausweis weg

Aus dem Auto eines Gerichtsvollziehers wurden dienstliche Dokumente gestohlen (Symbolbild).

Aus dem Auto eines Gerichtsvollziehers wurden dienstliche Dokumente gestohlen (Symbolbild).

Foto: Marcel Kusch/dpa

Duisburg.  Kriminelle haben in Duisburg das Auto eines Gerichtsvollziehers aufgebrochen. Auch ein Siegel und der Dienstausweis gerieten in kriminelle Hände.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dienstsiegel, Dienstausweis und weitere Dokumente eines Gerichtsvollziehers sind bei einem Diebstahl in Duisburg in kriminelle Hände geraten. Der oder die Täter hätten das Auto des Gerichtsvollziehers aufgebrochen und aus dem verschlossenen Kofferraum eine Aktentasche entwendet, als dieser zur Toilette in einem Einkaufszentrum wollte, teilte das Landgericht Duisburg am Freitag mit.

Auch etwa 500 Euro dienstliches Geld, Quittungsblöcke, zwei USB-Sticks mit verschlüsselten dienstlichen Daten, Schlüssel zum Büro und ein Zugangschip zum Amtsgericht seien darin gewesen. Akten, die sich ebenfalls in dem nicht einsehbaren Kofferraum befunden hätten, seien nicht gestohlen worden.

Nach dem sofort angezeigten Diebstahl in der vergangenen Woche seien entsprechende Schlösser ausgetauscht und der Chip gesperrt worden. "Es wurden die notwendigen Maßnahmen gegen eine unberechtigte Verwendung der dienstlichen Gegenstände ergriffen", erklärte ein Gerichtssprecher. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben