Staatsschutz ermittelt

Gebäude des SV Wanheim 1900 mit Hakenkreuzen beschmiert

Die Polizei Duisburg ist am Sonntag an den Honnenpfad zum SV Wanheim 1900 ausgerückt.

Die Polizei Duisburg ist am Sonntag an den Honnenpfad zum SV Wanheim 1900 ausgerückt.

Foto: Hans Blossey

Duisburg.  Mit Hakenkreuzen und „Ausländer raus“-Schriftzügen haben unbekannte Täter das Vereinsgebäude des SV Wanheim 1900 beschmiert – und nicht nur das.

Wegen Hakenkreuzschmierereien auf seinem Vereinsgelände am Honnenpfad in Wanheim-Angerhausen hat der SV Wanheim 1900 am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr die Polizei Duisburg alarmiert.

Unbekannte hatten demnach in der Nacht Wände mit etwa 25 entsprechenden Graffitis und „Ausländer raus“-Schriftzügen verunstaltet. Darüber hinaus zerstörten die Täter nach Angaben der Polizei sämtliche Waschbecken, Spiegel und Toiletten in den Herren- und Damen-Umkleiden.

[Mehr Artikel aus dem Duisburger Süden lesen Sie auf unserer Stadtteil-Seite]

Der Verein berichtete, dass es in diesem Jahr bereits „zum wiederholten Male“ Angriffe auf die Anlage gegeben habe.

Hakenkreuzschmierereien in Duisburg: Staatsschutz ist eingeschaltet

Der Staatsschutz der Polizei Duisburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich telefonisch unter 0203 2800 zu melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben