Unfallflucht

Frau fährt gegen Friedhofsmauer in Duisburg und flüchtet

Die Polizei fand die Autofahrerin mit Hilfe des Kennzeichens.

Die Polizei fand die Autofahrerin mit Hilfe des Kennzeichens.

Foto: Patrick Schlos

Duisburg.  Eine 74-Jährige ist mit ihrem Auto gegen eine Mauer geprallt und einfach weitergefahren. Ihr Ehemann wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 74-Jährige Autofahrerin ist am Dienstag gegen eine Friedhofsmauer in Duisburg geprallt und anschließend einfach weitergefahren. Aus noch ungeklärter Ursache kam die Frau beim Abbiegen von der Wild- in die Waldstraße von der Straße ab. Ein Augenzeuge beobachtete, wie der weiße Skoda der 74-Jährigen mit einem Betonklotz und danach mit der angrenzenden Friedhofsmauer kollidierte. Als die Fahrerin im Anschluss flüchtete, verständigte der Zeuge die Polizei.

Der Zusammenprall verschob die Friedhofsmauer um fast 30 Zentimeter

Über das Kennzeichen gelangten die Beamten zur Anschrift der Halterin. Die Frau räumte ein, gefahren zu sein. Ihr 77-jähriger Ehemann, der zu dem Zeitpunkt Beifahrer war, klagte über Schmerzen im linken Knie. Gegenüber der Polizei gab die Frau an, nichts von dem Unfall bemerkt zu haben - obwohl sie die Mauer um fast 30 Zentimeter versetzt hatte. Die Polizisten stellten den Führerschein der 74-Jährigen sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ein. (frib)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben