Vandalismus

Foyer als Toilette missbraucht: Sparkasse Duisburg reagiert

Rücksichtslose Mitmenschen haben SB-Foyers zweier Sparkassen-Filialen in Duisburg als Toilette missbraucht.

Rücksichtslose Mitmenschen haben SB-Foyers zweier Sparkassen-Filialen in Duisburg als Toilette missbraucht.

Foto: Oliver Müller / FUNKE Foto Services

Duisburg-Duissern.  Manche Menschen missbrauchen das SB-Foyer der Sparkasse in Duisburg-Duissern als Toilette und Müllhalde. So reagiert die Sparkasse darauf.

Das SB-Foyer der Sparkassen-Filiale am Duissernplatz ist nur noch von 7 bis 22 Uhr geöffnet. Im Aushang gibt die Sparkasse Duisburg Vandalismus als Grund für die verkürzte Öffnungszeit an.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Pressesprecher Andreas Vanek spricht Klartext: „Das Foyer wurde von einigen Menschen als Toilette missbraucht.“ Darüber hinaus wurde das Sparkassen-Foyer in Duissern in den letzten Wochen mehrfach als Müllhalde zweckentfremdet.

Sparkassen-Foyer in Duisburg-Duissern verunreinigt: Taten frühmorgens und spätabends

Da dies vor allem am frühen Morgen und späten Abend geschieht, versucht die Sparkasse das Problem jetzt mit kürzeren Öffnungszeiten in den Griff zu bekommen.

Das Gleiche gilt für das SB-Foyer am Kaiserberg. Auch dort wurden die Öffnungszeiten zurückgefahren, von den sonst üblichen 6 bis 24 Uhr auf 7 bis 22 Uhr. Sobald sich die Lage in den beiden SB-Foyers beruhigt hat, sollen die alten Zeiten wieder gelten, sagt Andreas Vanek.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben