Feuerwehr

Eine verletzte Person bei Wohnungsbrand in Duisburg

Mithilfe der Drehleiter rettete die Feuerwehr Duisburg die Bewohner des Hauses im Stadtteil Hochheide.

Mithilfe der Drehleiter rettete die Feuerwehr Duisburg die Bewohner des Hauses im Stadtteil Hochheide.

Foto: Arnulf Stoffel (Archiv)

Duisburg.  Bei einem Brand in Duisburg-Hochheide ist am Freitagabend ein Mensch durch Rauchgase verletzt worden. Die Brandursache ist unklar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einsatz für die Duisburger Feuerwehr am Freitagabend: Gegen 22 Uhr wurden die Rettungskräfte auf die Dunkerstraße in Hochheide gerufen. Dort brantnte es in einem Mehrfamilienhaus.

Als die Feuerwehr eintraf, drang bereits Qualm aus dem Hausflur. Weil sie noch mehrere Personen im Haus befanden, teilten sich die Einsatzkräfte auf: Einige kümmerten sich per Drehleiter um die Rettung der Menschen, andere begannen zu löschen.

Vier Personen gerettet

Insgesamt wurden vier Personen aus dem Haus gerettet. Eine von ihnen wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die Brandursache ist laut Feuerwehr noch unklar. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben