Feuerwehreinsatz

Brand im ehemaligen Pfarrhaus der Maria-König-Kirche

Am Freitagnachmittag löschte die Feuerwehr Duisburg den Brand in einem alten Pfarrhaus.

Am Freitagnachmittag löschte die Feuerwehr Duisburg den Brand in einem alten Pfarrhaus.

Foto: dpa

Duisburg.  Die Feuerwehr löschte am Nachmittag das alte Pfarrhaus der Maria-König-Kirche in Meiderich. Glücklicherweise wurde beim Brand niemand verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Großeinsatz für die Duisburger Feuerwehr: Am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr schrillte der Alarm, die Kirche an der Westender Straße in Duisburg-Meiderich würde brennen. Sofort eilten die Rettungskräfte Richtung Meiderich. Als sie eintrafen, brannte jedoch nicht die Kirche selbst, sondern das ehemalige Pfarrhaus, ein Nebengebäude des Gotteshauses.

Das Feuer drohte auch auf den Kindergarten überzugreifen

Anfangs drohte das Feuer auch auf den nebenan liegenden Kindergarten überzugreifen, dies konnten die Einsatzkräfte aber verhindern. Menschen waren zu diesem Zeitpunkt keine mehr in Gefahr, alle Personen hatten den Kindergarten schon vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen.

Parallel begannen mehrere Einsatzkräfte damit, das leer stehende Gebäude zu löschen. Starker Rauch, der anfangs auch von weitem zu sehen war, behinderte jedoch die Arbeiten, so dass die Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz aktiv werden mussten. Nach gut 90 Minuten hatte die Feuerwehr den Brand erfolgreich bekämpft. Verletzt wurde niemand.

41 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehrwaren im Einsatz. Was den Brand verursacht hat, wird nun von der Polizei untersucht. (göt)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben