Spritmangel

Duisburger Tankstelle ohne Sprit: Erste Lieferung angekommen

Auch in Bottrop mussten an einer Tankstelle Kunden durch Aushänge erfahren, dass auf Grund des niedrigen Pegelstandes des Rheins manche Treibstoff-Sorte nicht verfügbar ist.

Auch in Bottrop mussten an einer Tankstelle Kunden durch Aushänge erfahren, dass auf Grund des niedrigen Pegelstandes des Rheins manche Treibstoff-Sorte nicht verfügbar ist.

Foto: Thomas Gödde

Duisburg.   Am Sonntag waren alle Tanks leer. Eine Tankstelle in Meiderich konnte nur noch Zigaretten verkaufen. Jetzt sind Super und Diesel angekommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Ausverkauft“ stand auf den Schildern, die Heike Schulz an die Zapfsäulen ihrer Tankstelle auf der Biesenstraße in Meiderich hängen musste. Eine leer gekaufte Tankstelle - das hat am Wochenende Schlagzeilen gemacht. Schuld ist wohl der niedrige Rheinpegel, weshalb die Tankschiffe weniger transportieren können. Seit Dienstag früh läuft das Geschäft wieder, freut sich die Stationsleiterin.

Die Hauptsorten Super und Diesel sind aufgefüllt, V-Power Diesel, V-Power Racing und E10 fehlen noch und es sei auch unklar, wann das geliefert wird. Wie lang der Vorrat reicht, vermag Schulz nicht zu sagen, „wenn die Kunden jetzt Hamsterkäufe machen, dann nicht so lang“. So einen Notstand habe sie in zwölf Dienstjahren noch nicht erlebt. Die meisten Kunden seien aber nett damit umgegangen, nur einige hätten gemeckert. Welchen Verlust die Tankstelle in der Zeit eingefahren hat, vermag sie nicht zu beziffern.

Herbert Rabl vom Tankstellen-Interessenverband betonte, dass die Belieferung der Tankstellen auf Notbelieferung umgestellt worden seien. Durch die Freigabe der Kraftstoffreserve durch die Bundesregierung gebe es zwar genug Treibstoff, aber es dauere, bis alle Tankstellen beliefert seien. (aka)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben