Wettbewerb

Duisburger Schulen wollen Fördergelder für Tablets und Wlan

Tablets, Whiteboards, aber auch Wlan für alle Klassenzimmer stehen auf den Wunschzetteln der Duisburger Schulen, die sich bei der Sparda Spenden-Wahl beteiligen.

Tablets, Whiteboards, aber auch Wlan für alle Klassenzimmer stehen auf den Wunschzetteln der Duisburger Schulen, die sich bei der Sparda Spenden-Wahl beteiligen.

Foto: Marijan Murat / picture alliance/dpa

Duisburg.  17 Schulen aus Duisburg bewerben sich um eine Digitalisierungs-Förderung der Sparda-Bank West. Sie wünschen sich Tablets, 3-D-Drucker und: Wlan.

Der Gewinnsparverein der Sparda-Bank West veranstaltet die diesjährige SpardaSpendenWahl unter dem Motto „Gemeinsam digital wachsen und lernen“. 581 Schulen nehmen teil, unter 200 von ihnen wird die Fördersumme von 400.000 Euro verteilt.

Corona-Pandemie gibt Digitalisierung an Schulen einen Schub

Viele Schulen haben während der Pandemie in kürzester Zeit digitale Tools eingesetzt und wollen die Chancen der Digitalisierung in Zukunft noch besser nutzen: Daher haben sich so viele Grund- und weiterführende Schulen wie nie beworben, um mit dem Preisgeld digitale Ausstattung wie iPads und andere Endgeräte, digitale Lernprogramme oder Schultafeln anzuschaffen, berichtet die Bank. Auch ein eigenes Medienlabor steht bei vielen ganz oben auf der Wunschliste.

17 Schulen kommen aus Duisburg. Die Gesamtschule Meiderich etwa wünscht sich Whiteboards für den Kunstunterricht, die Grundschule Hermann-Grothe-Straße träumt von einer Digitalen Schulzeitung, die Erich-Kästner-Gesamtschule von einem Podcast, das Krupp-Gymnasium von einem 3-D-Drucker und die GGS Hebbelstraße wünscht sich Wlan in allen Klassenräumen.

So kann man abstimmen:

Die Schulen können noch bis zum 20. Mai bei ihrer Stimmenjagd unterstützt werden. Dafür muss man auf der Webseite www.spardaspendenwahl.de neben dem persönlichen Favoriten auf „abstimmen“ klicken und seine Handynummer eingeben. Danach bekommt man per SMS drei Abstimmcodes. Damit kann jeder kostenlos 48 Stunden lang bis zu drei Stimmen für eine oder mehrere Schulen abgeben. Seit dem Start der Abstimmung Ende April haben laut Institut mehr als 420.000 Nutzer mitgemacht.Konto bei der Sparda-Bank- Ab 1. April gibt’s Negativzinsen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben