Demo

Duisburg: Zweite Demo gegen türkischen Einmarsch in Syrien

Die Duisburger Polizei wird am Donnerstag eine Demo in der Innenstadt begleiten.

Die Duisburger Polizei wird am Donnerstag eine Demo in der Innenstadt begleiten.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Kurden haben in Duisburg zum zweiten Mal zu einer Demo gegen den türkischen Einmarsch in Syrien aufgerufen. Marsch durch die City am Donnerstag.

Kurdische Bürger haben in Duisburg zu einem zweiten Protest gegen den türkischen Einmarsch in Syrien aufgerufen. Bereits am Mittwochabend hat es in der Innenstadt eine Demonstration gegeben.

150 Teilnehmer sind für die Demonstration am Donnerstagabend angemeldet. Die Gruppe möchte ab 18 Uhr vom Lifesaver-Brunnen bis zum Hauptbahnhof laufen. Bereits am Mittwochabend hatten Kurden in Duisburg demonstriert. „Das war eine Eilversammlung. Die Demo am Donnerstagabend ist angemeldet“, erklärte ein Polizeisprecher.

Nach Demo in Duisburg: Ermittlungsverfahren wegen verbotener Symbole eingeleitet

An dem Protestmarsch von Mittwoch nahmen circa 60 Menschen teil. Laut Polizei verlief die Versammlung weitgehend störungsfrei. Wegen des Mitführens von einigen Fahnen mit verbotenen Symbolen wurden jedoch Ermittlungsverfahren eingeleitet. (mas)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben