Trickbetrug

Duisburg: Trickbetrüger stiehlt 90-Jähriger Schmuck

An der Wohnungstür der Seniorin gab sich der Trickbetrüger als Stadtwerke-Mitarbeiter aus.

An der Wohnungstür der Seniorin gab sich der Trickbetrüger als Stadtwerke-Mitarbeiter aus.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Ein Trickbetrüger hat sich an der Wohnungstür einer Seniorin in Duisburg als Stadtwerke-Mitarbeiter ausgegeben und Schmuck gestohlen.

Erneut hat ein Trickbetrüger in Duisburg zugeschlagen. Diesmal erwischte es eine 90 Jahre alte Frau aus Wanheimerort.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei klingelte der Unbekannte am Dienstagnachmittag um 15 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin an der Nikolaistraße. Dort gab er sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, der die Zentralheizung warten müsse. Die 90-Jährige ließ den Mann in ihre Wohnung. Der falsche Stadtwerke-Mitarbeiter bat sie dann, die Anschlüsse zu öffnen und wieder zu verschließen.

Duisburg: Vermehrt Fälle von Trickbetrug

Als der Unbekannte die Wohnung bereits wieder verlassen hatte, stellte die Frau fest, dass die Schublade einer Kommode durchwühlt wurde und Schmuck fehlte.

Die Polizei sucht nun nach dem Täter, der laut Beschreibung circa 1,80 Meter groß und 25 bis 30 Jahre alt sein soll. Er hat eine kräftige Statur und schwarze, gegelte Haare. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter 0203 280 0 entgegen.

Seit Anfang des Jahres hat es im gesamten Duisburger Stadtgebiet vermehrt Fälle von Trickbetrug gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben