Unfall

Duisburg: Radlerin fährt über Rot und wird von Opel erfasst

Ein Rettungswagen brachte die verletzte Radfahrerin nach dem Unfall in Duisburg ins Krankenhaus.

Ein Rettungswagen brachte die verletzte Radfahrerin nach dem Unfall in Duisburg ins Krankenhaus.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Eine Radfahrerin hat sich bei einem Unfall in Duisburg-Hochfeld schwer verletzt. Offenbar fuhr die 55-Jährige vorher über eine rote Ampel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Radfahrerin hat sich bei einem Zusammenprall mit einem Opel in Duisburg-Hochfeld schwer verletzt.

Laut Polizei berichteten mehrere Augenzeugen übereinstimmend, dass die 55-Jährige am Montag um 14.50 Uhr von der Friedenstraße über eine rote Fußgängerampel auf die Heerstraße gefahren sei. Dort stieß sie dann mit dem grauen Opel einer 56-Jährigen zusammen. Die Radfahrerin prallte gegen die Windschutzscheibe und schlug auf den Boden auf.

Unfall in Duisburg: Rettungswagen brachte Frau ins Krankenhaus

Alarmierte Rettungskräfte brachten die Frau ins Krankenhaus. Dort wird sie nun stationär behandelt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei entstand ein Sachschaden von mindestens 1600 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben