Mordkommission

Duisburg: Mann übergießt Paar in Sanitärbetrieb mit Spiritus

Die Polizei Duisburg ist am Dienstagvormittag zu einem Sanitärbetrieb nach Homberg ausgerückt.

Die Polizei Duisburg ist am Dienstagvormittag zu einem Sanitärbetrieb nach Homberg ausgerückt.

Foto: Marius Becker / dpa

Duisburg.  Ein 62-Jähriger hat die Inhaber eines Duisburger Sanitärbetriebs mit Spiritus übergossen. Eine Mordkommission ermittelt zu den Hintergründen.

In einem Homberger Sanitärbetrieb haben sich am Dienstagvormittag heftige Szenen abgespielt: Ein 62-Jähriger aus Duisburg stürmte gegen 10 Uhr in die Räume der Firma an der Ruhrorter Straße und übergoss das Inhaber-Ehepaar, einen 52-Jährigen und dessen zwei Jahre jüngere Ehefrau mit einer brennbaren Flüssigkeit. Nach ersten Informationen der Ermittler soll es sich um Spiritus gehandelt haben.

Ein Feuerzeug und ein Messer führte der 62-Jährige zum Tatzeitpunkt offenbar auch mit sich. Zum Einsatz kamen sie aber nicht. Die Opfer blieben unverletzt. Die Frau konnte einen Notruf an die Polizei absetzen. Einsatzkräfte nahmen den Mann fest.

Spiritus-Angriff in Duisburg: Mordkommission ermittelt

Das Motiv für die Tat ist noch vollkommen unklar. „Die Ermittlungen dazu laufen“, erklärte Polizeisprecher Jonas Tepe. Eine Mordkommission ist eingerichtet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben