Messerstecherei

Duisburg: Mann sticht mit Messer auf zwei Brüder ein

Ein 52-Jähriger hat in Duisburg-Beeck seinen eigenen Schwiegersohn und dessen Bruder mit einem Messer angegriffen.

Ein 52-Jähriger hat in Duisburg-Beeck seinen eigenen Schwiegersohn und dessen Bruder mit einem Messer angegriffen.

Foto: dpa Picture-Alliance / Katie Collins

Duisburg.  In Duisburg wurden zwei Brüder bei einer Auseinandersetzung mit Messerstichen verletzt. Grund soll ein Familienstreit sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Familienstreit ist in Duisburg eskaliert: Ein 52-jähriger Mann hat auf zwei 30-jährige Brüder mit einem Messer eingestochen. Eine Mordkommission ist eingerichtet.

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft Duisburg hat der Streit in der Nacht zu Samstag gegen 2 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße in Beeck seinen Anfang genommen. Acht Personen sollen sich da gestritten haben, bis es zu der Messerstecherei kam.

Tatverdächtiger Schwiegervater ist in Untersuchungshaft

Der mutmaßliche Haupttäter ist der Schwiegervater von einem der verletzten Brüder. Er wurde vorläufig festgenommen, ebenso zwei seiner Brüder (41, 44 Jahre alt) und der 25-jährige Sohn. Der tatverdächtige 52-Jährige wurde wegen versuchtem Totschlags dem Haftrichter vorgeführt, gegen den Rest der beteiligten Familienmitglieder läuft ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, weil weitere Ermittlungen zeigen müssen, inwieweit sie involviert waren.

Die beiden verletzten Männer kamen ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben