Karneval

Duisburg: Kinderprinzenpaar Luca und Maya hat 160 Auftritte

Kinderprinzenkürung in Duisburg: Die neue Prinzessin Maya I., Maya Sapor, und Prinz Luca II., Luca Kaminski, am Sonntag im Hotel Montan in Marxloh.

Kinderprinzenkürung in Duisburg: Die neue Prinzessin Maya I., Maya Sapor, und Prinz Luca II., Luca Kaminski, am Sonntag im Hotel Montan in Marxloh.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Seit Sonntag regiert in Duisburg ein neues Kinderprinzenpaar den Karneval. Sie erklären, warum sie sich auf die anstrengenden Aufgaben freuen.

Anstrengend werde es natürlich werden, ist sich das Quartett am Sonntag einig. Aber, und das betont die neue Karnevals-Kinderprinzencrew ganz besonders, vor allem Spaß werde er machen, ihr Job in dieser Karnevalssession. Im Hotel Montan in Marxloh wurden Prinz Luca II., Prinzessin Maya I. und die beiden Paginnen Celina und Jana jetzt offiziell in ihr Amt gehoben. Bevor die vier Mitglieder des Karnevalsvereins „Alle Mann an Bord“ das erste Mal die Bühne enterten, erzählten sie, wie sie ihr Amt mit der Schule verbinden und auf welche Auftritte sie sich besonders freuen.

Duisburger Kinderprinzencrew hat 160 Auftritte

„Stimmung machen“, sagt der zwölfjährige Prinz Luca, der eigentlich Luca Kaminski heißt, „darauf freue ich mich besonders.“ Dass der Schüler der Klasse 6a der Realschule Fahrn schulisch etwas kürzer treten muss, findet er natürlich nicht schlecht, „aber wir arbeiten ja alles nach“, versichert die neue Majestät.

Pagin Celina Döring, mit 14 Jahren die älteste im Bunde, erklärt, wie der Karneval bei ihr an der Karl-Lehr-Realschule gehandelt wird: „Ich schreibe einen Brief an den Klassenlehrer, der segnet das ab, und dann habe ich frei.“

Faulenzen tun die vier an ihren zusätzlichen freien Tagen natürlich nicht, bis Aschermittwoch bestreitet das Quartett rund 160 Auftritte. „Ich freue mich besonders auf Altweiber“, schmunzelt Pagin Jana Quattelbaum, „da haben wir 14 Auftritte an einem Tag.“ Allerdings, ergänzt sie, möge sie diesen Stress gerne. Wahrscheinlich keine schlechte Eigenschaft im Karneval.

Prinzessin Maya genießt ihre Kürung

Maya Sapor wird als Prinzessin auftreten und freut sich vor allem auf die Kürung zum Auftakt ihrer Amtszeit am Sonntag. „Jetzt geht’s endlich richtig los“, schwärmt sie, denn die Vorbereitungen für die Session haben bereits im Sommer 2019 begonnen.

Von der langen Anlaufzeit können auch Marvin Konrad , Alina Lamatz und Annika Galle ein Lied singen. Wobei: Singen müssen sie am Sonntag nicht mehr, das überlässt die alte Kinderprinzencrew nämlich ihren Nachfolgern.

„Die neue Truppe hat uns in der letzten Session öfter Mal zugeschaut“, erinnert sich Ex-Prinzessin Alina und kann versichern, dass das Nachholen des Schulstoffs gut funktioniert. „Wir sind schon ein bisschen traurig, dass es jetzt vorbei ist“, bedauert die ehemalige Pagin Annika, „weil wir so viele Sachen erlebt haben, die viele Leute niemals erleben werden.“ Ihren Nachfolgern schaut die Truppe natürlich trotzdem zu und sieht so auch die vielen prominenten Gäste im Saal des Hotel Montan.

Hoher Besuch im Publikum – und der künftige Karnevalsprinz schaut vorbei

Oberbürgermeister Sören Link und Bundestagsabgeordneter Mahmut Özdemir haben sich am Sonntag unter die bunten Uniformen der vielen Duisburger Karnevalsvereine gemischt – und werden trotzdem von einem zukünftigen Amtsträger überstrahlt, der zumindest im Karneval mehr zu sagen hat also die beiden Politiker. Sascha Wulf, ab dem 11. Januar Prinz Sascha I., bejubelt lautstark das neue Kinderprinzenpaar.

Wie die Kinderprinzencrew kommt auch Sascha Wulf aus dem Verein „Alle Mann an Bord“. Das, erklären die jungen Karnevalsprofis, sei aber Zufall – der Verein müsse bei den Prinzencrews nicht identisch sein. Auf der Bühne feuern die neuen Kindermajestäten derweil ihr Feuerwerk ab. Wie Profis reimen und singen sich die vier durch ihre Show, inklusive vier umgedichteter Pop-Schlager, deren Playbacks das Quartett selbst im Studio eingesungen hat. „Wir haben noch lange nicht genug“, heißt es in einem Vers, und wer den neuen Majestäten zuschaut, glaubt das sofort.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben