Linienbus

Duisburg: Fuß von 19-Jähriger in Bustür eingeklemmt

Die Duisburger Polizei ermittelt nach einem Vorfall in einem Linienbus.

Die Duisburger Polizei ermittelt nach einem Vorfall in einem Linienbus.

Foto: Zoltan Leskovar / FUNKE Foto Services / Zoltan Leskovar

Duisburg.  Beim Versuch auszusteigen, wurde der Fuß einer 19-Jährigen in der Bustür eingeklemmt. Der Fahrer fuhr bis zur nächsten Haltestelle weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Duisburger Polizei ermittelt nach einem Zwischenfall in einem Linienbus am Montagmittag.

Laut Polizei wollte eine 19-Jährige, die nach einer Fuß-OP an Krücken unterwegs war, gegen 13 Uhr an der Haltestelle Pollmann aus dem Bus steigen. Doch bevor die junge Frau den Bus verlassen hatte, schnellten die Türen am hinteren Ausgang zu – und sollen dabei nach Angaben der 19-Jährigen ihren gesunden Fuß eingeklemmt haben.

Duisburg: Polizei sucht Zeugen zu Vorfall in Linienbus

Um das Gleichgewicht nicht zu verlieren, habe sie den operierten Fuß aufgesetzt, der Busfahrer sei weitergefahren, berichtete die Duisburgerin, die erst an der Haltestelle Hermannstraße aus dem Bus der Linie 909 aussteigen konnte.

Weil am Verband in Höhe der Narbe Blut zu sehen war, wollte die 19-Jährige anschließend selber zum Arzt gehen. Die Ermittler des Verkehrskommissariats 21 bitten Zeugen, sich unter 0203 2800 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben