Ermittlungen

Unglück in Duisburg: Mutter stirbt nach Sturz aus Fenster

Anwohner haben an dem Unglücksort in Duisburg-Walsum Kerzen aufgestellt.

Anwohner haben an dem Unglücksort in Duisburg-Walsum Kerzen aufgestellt.

Foto: Fabian Strauch / dpa

Duisburg.  Eine Frau ist nach einem Sturz aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Duisburg-Walsum gestorben. Kripo geht von „tragischem Unglück“ aus.

Eine Frau aus Duisburg ist am Dienstagabend in Walsum nach einem Sturz aus einem Fenster gestorben. Die 29-Jährige stürzte gegen 21.45 Uhr aus einem Raum in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses auf den Gehweg der Friedrich-Ebert-Straße.

Zeugen wählten sofort den Notruf. Die Polizei, Rettungskräfte und ein Notarzt rückten zum Unglücksort aus. Reanimationsversuche der Retter scheiterten jedoch. Die Walsumerin erlag ihren schweren Verletzungen.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Die Ermittler gehen nach Auswertung der Spuren am Unglücksort und Aussagen von unabhängigen Zeugen von einem „tragischen Unfall“ aus. Ein Gewaltverbrechen schlossen sie am Mittwochnachmittag aus. Wie es genau zu dem Sturz der vierfachen Mutter kam, ist jedoch unklar.

Tödlicher Fenstersturz in Duisburg: Lebensgefährte kommt frei

Die Kripo hatte noch am Dienstagabend die Ermittlungen aufgenommen und Spuren in der Wohnung gesichert. Neben der Frau schlugen zwei Blumentöpfe und ein Seifenblasen-Röhrchen auf.

Einsatzkräfte hatten nach dem Unglück zunächst den 31 Jahre alten Lebensgefährten der Toten festgenommen. Er wurde dann zur „weiteren Klärung“ in das Polizeipräsidium gebracht und galt laut Staatsanwaltschaft zwischenzeitlich als Verdächtiger. Im Laufe des Mittwochs wurde er freigelassen.

Große Anteilnahme nach Unglück in Duisburg-Walsum

Die vier Kinder des Paares kamen mit Billigung des Jugendamtes übergangsweise bei Freunden der Familie unter. Sie befanden sich zum Zeitpunkt des Sturzes in der Wohnung.

Die Anteilnahme war nach dem Vorfall groß: Anwohner stellten am Tag nach dem Vorfall vor dem Haus Kerzen auf und legten Rosen nieder.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben