Diebstahl

Duisburg: Diebin versteckt Beute im Kinderwagen neben Kind

Die Duisburger Polizei hatte es am Mittwoch verstärkt mit Ladendieben zu tun.

Die Duisburger Polizei hatte es am Mittwoch verstärkt mit Ladendieben zu tun.

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Eine Frau benutzt in Duisburg einen Kinderwagen, um Beute zu verstecken – obwohl dort ein Kind liegt. In zwei weiteren Fällen fallen Diebe auf.

Gleich dreimal haben in Duisburg am Mittwoch Ladendiebe zugeschlagen. Die Fälle hängen nicht miteinander zusammen – und die Diebe waren nicht alle erfolgreich, wie die Polizei mitteilt.

Die erste Tat ereignete sich um 13.20 Uhr in einem Geschäft auf der Wittkampstraße in Meiderich: Einem Mitarbeiter war ein junges Paar bereits vor einem Regal aufgefallen.

Duisburg: Frau benutzt Kinderwagen, um Dekoschalen zu klauen

Als die beiden 24-Jährigen das Geschäft verließen, stellte der Schuhverkäufer fest, dass ein Paar Schuh fehlte und lief ihnen hinterher. Die Täter versteckten die Schuhe unter einem Auto. Dem Mitarbeiter gelang es, einen der Täter festzuhalten, bis die Polizei eintraf.

Eine Kundin des Schuhgeschäfts identifizierte die Frau, die an der Tat beteiligt war. Die Beamten zeigten das Paar wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls an.

Frau versteckt Beute in Kinderwagen

Einige Stunden später, gegen 18.15 Uhr, in einem Geschäft auf der Königstraße in der Altstadt versteckte eine Frau in ihrem Kinderwagen ein Buch, Dekoschalen, eine Bluse, ein Sweatshirt und ein Hemd – und das, obwohl ein Kind im Kinderwagen lag.

Der 27 Jahre alte Ladendetektiv hielt die Frau auf, als sie den Laden verlassen wollte. Als er das Diebesgut aus dem Wagen nehmen wollte, verhinderte die Diebin das, indem sie den Wagen drehte. Dabei fielen die Sachen zu Boden. Die Frau ergriff die Flucht, doch Passanten und der Ladendetektiv stoppten sie.

Homburg: Unbekannter stiehlt Deo – und haut ab

Bei der dritten Tat des Tages wird der Dieb hingegen noch gesucht: Um 20.20 Uhr hat ein Unbekannter auf der Rathausstraße in Hamborn ein Deospray gestohlen. Der Mann verstaute das Spray in seiner Einkaufstasche. An der Kasse sprach ihn eine Mitarbeiterin des Ladens darauf an.

Der Dieb schubste die Frau beiseite, so dass sie sich leicht verletzte. Auch ein Passant, der sich dem Dieb in den Weg stellte, stieß er weg. Dann ergriff er die Flucht. Ein Passant nahm die Verfolgung des Täters in die Goethestraße auf, verlor ihn aber aus den Augen. Der Dieb ist schätzungsweise zwischen 30 und 35 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß und war dunkel gekleidet.

Die Polizei sucht den Mann und nimmt Hinweise unter 0203 2800 entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben