Verkehr

Duisburg: B288 zwischen Süd und Huckingen gesperrt

Luftbild von der Baustelle an der Ausfahrt Huckingen

Luftbild von der Baustelle an der Ausfahrt Huckingen

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Duisburg.  Dauerbaustelle Kreuz Duisburg-Süd: Straßen NRW sperrt ab dem 12. Februar einen Teil der B288. Auf der A524 wird es aber eine Umleitung geben.

Der Landesbetrieb Straßen NRW sperrt am Mittwoch, 12. Februar, ab 20 Uhr die B288 ab dem Autobahnkreuz Duisburg-Süd bis Duisburg-Huckingen in Fahrtrichtung Krefeld. Die Sperrung endet am Donnerstag, 13. Februar, um 5 Uhr, wie der Straßen NRW mitteilt.

Grund dafür: Die B288 wird zwischen dem Kreuz Duisburg-Süd und Duisburg-Serm zur A 524 ausgebaut. Für die Arbeiten werden Schutzeinrichtungen aufgestellt.

Umleitung ab dem Kreuz Duisburg-Süd

Die Auffahrt Duisburg-Huckingen ist während der Sperrung aber befahrbar. Autofahrerinnen und Autofahrer, die nach Duisburg-Huckingen wollen, sollten die A59 während der Sperrung über die Anschlussstelle in Duisburg-Großenbaum verlassen.

Auf der A524 in Richtung Krefeld wird es eine mit einem roten Punkt markierte Umleitung ab dem Kreuz Duisburg-Süd geben, die über die B8n und die Duisburger Landstraße führt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben