Digitale Verwaltung

Digitale Verwaltung: Stadt Duisburg baut Serviceportal aus

| Lesedauer: 2 Minuten
Ein Jahr Serviceportal Duisburg: Oberbürgermeister Sören Link (r.) und Stadtdirektor Martin Murrack ziehen eine positive Bilanz.

Ein Jahr Serviceportal Duisburg: Oberbürgermeister Sören Link (r.) und Stadtdirektor Martin Murrack ziehen eine positive Bilanz.

Foto: Uwe Köppen

Duisburg.  Nach einem Jahr Serviceportal ist die Stadt zufrieden. Duisburger sollen noch mehr Verwaltungsdienstleistungen digital erledigen können.

Vor einem Jahr ist die Internetseite service.duisburg.de online gegangen. Die Stadt Duisburg wollte damit einen wesentlichen Grundstein für die digitale Verwaltung legen und zieht nun eine erste positive Bilanz. Das Serviceportal bündele viele digitale Verwaltungsdienstleistungen bequem und sicher auf einer Plattform.

So seien in den vergangenen zwölf Monaten beispielsweise bereits ein Drittel der in Duisburg ausgestellten Bewohnerparkausweise ganz ohne Behördengang beantragt, bezahlt und sofort zum Selbstausdrucken am heimischen PC ausgestellt worden. Neben der Übersicht zu allen digitalen Leistungen wie auch Online-Terminvereinbarungen und Formulare sei die Nutzung von Online-Bezahlmöglichkeiten ein zentraler Vorteil für Duisburgerinnen und Duisburger.

Auch Mitarbeiter der Stadt Duisburg profitieren vom Serviceportal

Deutlich zeige sich auch, dass die städtischen Mitarbeiter von der Plattform profitieren. So nehme der Publikumsverkehr durch die Verlagerung der Vorgänge ab. Dies ermögliche wiederum auch einen besseren Service für Bürger und Einwohner, die Anliegen vor Ort erledigen müssen.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Die Stadtverwaltung arbeite daran, immer mehr Leistungen vollständig digital abrufbar zu gestalten. Darüber hinaus sei die Implementierung von auf Duisburg angepasste Leistungen, die Deutschland- und NRW-weit entwickelt werden, das Ziel. Langfristig sollen alle städtischen Verfahren online über das Serviceportal zugänglich gemacht werden.

Übernahme von Schülerfahrtkosten

Zuletzt wurde nach Angaben der Stadt die Beantragung der Übernahme von Schülerfahrtkosten an das Portal angebunden. Die Digitalisierung der verwaltungsseitigen Vorgänge bei der Musikschule stehe zudem vor dem Abschluss. Dann soll unter anderem das An- und Abmelden bei der Duisburger Musikschule vollständig digital ermöglicht werden.

Durch Authentifizierung und Verschlüsselung werden die Daten laut Stadt jeweils nach den hohen Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes erhoben und verarbeitet. Weitere Informationen gibt es auf service.duisburg.de und www.duisburgsmartcity.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben