Kunstausstellung

Die Landschaft zwischen Duisburg und Düsseldorf als Gemälde

Die Ausstellung „Die Seele der Landschaft“ in der Galerie Liestmann zeigt Bilder von Richard Caston. Sie ist noch bis Ende Oktober zu sehen.

Die Ausstellung „Die Seele der Landschaft“ in der Galerie Liestmann zeigt Bilder von Richard Caston. Sie ist noch bis Ende Oktober zu sehen.

Foto: Michael Dahlke / Funke Foto Services

Duisburg-Huckingen.  Der englische Maler Richard Caston stellt „Die Seele der Landschaft“ in der Galerie Liestmann aus. Waldgemälde haben fotorealistische Elemente.

Die Bäume stehen dicht an dicht, nur vereinzelt dringt ein Sonnenstrahl durch das Blätterdach – auf den ersten Blick könnte man denken, es handele sich bei dem Bild um ein Foto. Tatsächlich bestaunt der Betrachter in diesem Moment jedoch ein Gemälde des britischen Malers Richard Caston. Noch bis zum 26. Oktober können sich Besucher der Vergolderei Liestmann ein Bild von der Arbeit des Künstlers machen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag war Caston persönlich anwesend. „Die Landschaft hier in der Region inspiriert mich“, erzählt er. Vor allem die ländliche Gegend zwischen Duisburg und Düsseldorf gefalle ihm. Das merkt man vielen seiner Bilder an: Oft dominieren Wälder, Wiesen und Büsche das Geschehen. Doch noch etwas zeichnet Castons Werke aus: „Er schafft es bei seinen Bildern, Tradition und Moderne zu verbinden“, findet Jörg Liestmann.

Kritik: Es gibt zu wenig Ausstellungen in Duisburg

Der Vergoldermeister bietet Künstlern zweimal im Jahr die Gelegenheit, ihre Werke in seiner Galerie auszustellen. Durch einen Tipp seines Sohnes wurde er auf Caston aufmerksam. „Als ich seine Bilder zum ersten Mal gesehen habe, war ich sofort überzeugt“, erinnert sich Liestmann. Für Duisburg wünscht er sich mehr Kunstausstellungen. „In diesem Bereich findet hier leider viel zu wenig statt“, findet er. Gerade deswegen sei es ihm wichtig, Künstlern in seiner Galerie eine Bühne zu bieten.

Den ersten Besuchern gefallen Castons Gemälde. Roman und Olga Köpe besuchen bereits zum zweiten Mal eine Ausstellung des Künstlers. „Besonders gut finden wir, dass auf den Bildern Motive aus der Umgebung zu sehen sind“, meinen sie. Die eine oder andere Stelle haben sie sogar schon wiedererkannt.

Ort & Öffnungszeiten der Ausstellung: Düsseldorfer Landstraße 390; Montag bis Freitag von 9 bis 13 und 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben