Kultur

Darsteller für Musical „Wallace“ in Duisburg stehen fest

Anne Welte, Adrian Werum, Thomas Kaiser, Christian Peter Hauser, Juliane Bischoff, Katja Thost-Hauser, Wolfgang DeMarco, Todd Schroeder, Patrick Stanke (v. l.) bei der offiziellen Castverkündung des Musicals „Wallace“.

Anne Welte, Adrian Werum, Thomas Kaiser, Christian Peter Hauser, Juliane Bischoff, Katja Thost-Hauser, Wolfgang DeMarco, Todd Schroeder, Patrick Stanke (v. l.) bei der offiziellen Castverkündung des Musicals „Wallace“.

Foto: Zoltan Leskovar / FUNKE Foto Services

Am 14. November feiert das Musical „Wallace“ im Duisburger Theater am Marientor Weltpremiere. Jetzt steht fest, wer die Hauptrollen übernimmt.

Das Warten hat ein Ende – die Hauptrollen für das neue Musical „Wallace“ im Theater am Marientor stehen fest. Im November feiert das Musical seine Welturaufführung in Duisburg und erzählt die wahre Geschichte des schottischen Freiheitskämpfers William Wallace – auch bekannt aus dem oscarprämierten Film „Braveheart“ mit Mel Gibson in der Hauptrolle.

Als Titelheld William Wallace wird der bekannte Musicaldarsteller Patrick Stanke auf der Bühne des Theaters am Marientor stehen. „Ich freue mich auf das Heimspiel im Ruhrgebiet“, sagt Stanke. Der Wuppertaler hat schon bei Musicals wie Tarzan, Les Misérables oder Die Schöne und das Biest mitgewirkt. Für das Musical Aida von Elton John hauchte er im Colosseum Theater Essen dem ägyptischen Soldatenführer Radames Leben ein.

Musical Wallace: unerfüllte Liebe steht im Mittelpunkt

In der Rolle der Margarethe von Frankreich wird Jil Clesse zu sehen sein. Die gebürtige Luxemburgerin war bei der Castvorstellung nicht vor Ort, drückte aber per Videobotschaft ihre Freude über das Engagement aus. In der Vergangenheit übernahm sie Rollen in Musicals wie Les Misérables oder Mozart.

Im Mittelpunkt der Geschichte des Musicals steht die unerfüllte Liebe zwischen William Wallace und der Halbschwester des Französischen Königs Philipp IV., Margarethe von Frankreich, in den Wirren des Schottischen Freiheitskrieges. Im Musical, welches am 14. November in Duisburg erstmalig zu erleben ist, prallen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: das unterdrückte Schottland gegen das mächtige England.

Zum Ensemble zählt ebenfalls Christian Peter Hauser, der die Rolle des Königs Edward I. übernehmen wird. Für Produktionen wie Bodyguard, Elisabeth oder Mozart stand er bereits auf der Bühne. Mit Wallace können sich die Zuschauer, so Hauser, auf ein echtes „Theatermusical“ freuen – ein starkes Theaterstück gepaart „mit fantastischer Musik“.

Zuschauer erlebt das Mittelalter

Das Publikum wird auch auf ein altbekanntes Gesicht treffen, denn Darstellerin Anne Welte wirkte bereits bei der Deutschlandpremiere von Les Misérables mit und stand in dem eigens für das Musical gebauten Theater am Marientor auf der Bühne. Mehr als 23 Jahre später kehrt sie zum Standort Duisburg zurück und übernimmt in Wallace die Rolle der Mrs. Morven Short. In weiteren Rollen zu sehen: Juliane Bischoff (Lady Lancaster), Andrea Matthias Pagani (Sir Thomas Lancaster) und Mathias Schiemann (Jack Short).

Gemeinsam mit den Darstellern wird der Zuschauer in Wallace in eine „Welt des Mittelalters eintauchen, kombiniert mit der Welt von heute“, sagt Thomas Kaiser, verantwortlich für Kostüme. Zwar ist der Stoff des Stückes schon mehr als 600 Jahre alt, verfolgt man das politische Geschehen rund um den Brexit, hat das Thema „Schottland gegen England“ nichts an Brisanz verloren.

Zwei Monate wird intensiv für Wallace geprobt

Mehr als 600 Künstler wollten Teil des Ensembles werden. Noch sind nicht alle Rollen besetzt. Die Produktion sei bei den Vertragsverhandlungen im Endspurt.

Noch ist Zeit: Die Proben für Wallace beginnen am 16. September und somit zwei Monate vor der Premiere. „Das Buch ist fertig“, sagt Produzent Wolfgang DeMarco, der seit 2018 als Direktor die künstlerischen Geschicke des Theaters am Marientor leitet. Auf das Kreativteam warte aber bis zur Premiere viel Arbeit: Die nun bekannten Darsteller sollen mit ihren Figuren verschmelzen, Dialoge werden etwa deshalb nochmal angepasst und optimiert.

Wallace ist ein Musical für die ganze Familie

Wallace, so verspricht der Produzent, sei eine Geschichte für die ganze Familie. Denn: Im Gegensatz zu der bekannten Verfilmung „Braveheart“ ist die Bühnenadaption frei von Gewalt. Vielmehr stehen Liebe, Macht, Leidenschaft und Gier im Vordergrund – garniert mit einer Portion Humor. Mit dem Musical will der Produzent vor allem Emotionen wecken: „Wenn wir es schaffen, die Menschen zu erreichen, dann haben wir unser Ziel erreicht.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben