Versuchter Totschlag

Brutale Schlägerei im Duisburger Hauptbahnhof

Schlägerei im Duisburger Hauptbahnhof.

Schlägerei im Duisburger Hauptbahnhof.

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Ein 31-jähriger Mann wurde bei einem Streit in Duisburg schwer am Kopf verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einer Schlägerei im Duisburger Hauptbahnhof wurde am Freitagmorgen ein Mann schwer am Kopf verletzt. Vor dem Service Point der Deutschen Bahn seien zwei Männer zunächst in einen verbalen Streit geraten, dann schlug ein tatverdächtiger 35-Jährige zu. Dabei soll er auf seinen am Boden liegenden Kontrahenten eingetreten haben.

Couragierte Zeugen gingen dazwischen und verhinderten dadurch Schlimmeres. Sie riefen Polizei und Rettungskräfte, die den 31-jährigen Mann sofort ins Krankenhaus brachten. Er wird intensivmedizinisch betreut. Lebensgefahr besteht nicht.

Das Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Mordkommission eingesetzt, die jetzt die Hintergründe der Tat überprüft. Den 35-jährigen stark alkoholisierten Mann ohne festen Wohnsitz nahmen die Beamten fest. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags soll er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben