Feuer

Brand in Walsum unter Kontrolle - Gefahr besteht nicht mehr

In Duisburg Walsum steht eine alte Fabrikhalle in Brand. Die Rauchwolke zieht Richtung Oberhausen. Foto: Stephan Eickershoff

In Duisburg Walsum steht eine alte Fabrikhalle in Brand. Die Rauchwolke zieht Richtung Oberhausen. Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  In Duisburg hat eine alte Fabrikhalle gebrannt. Wegen der dicken Rauchwolke wurde die Bevölkerung informiert, Gefahr bestand jedoch nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Walsum auf der Theodor-Heuss-Straße hat am Montag Nachmittag eine alte Fabrikhalle gebrannt. Nach Angaben der Polizei stand die Halle gegen 15 Uhr im Vollbrand, der dunkle Rauch zog Richtung B8 und Oberhausen.

Stadt und Feuerwehr informierten schnell die Bevölkerung, dass von der sichtbaren Rauchwolke keine Gefahr ausgehe. Die Wolke ziehe nach oben ab, die Bevölkerung müsse keine Schutzmaßnahmen ergreifen. "Es entstehen keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen." Kontinuierlich würden die Schadstoffwerte gemessen. Über die Warn-App wurde die Bevölkerung ebenfalls informiert.

Wasser aus dem Rhein für die Löscharbeiten

Mit drei Löschzügen der Berufsfeuerwehr und zwei Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr war die Brandbekämpfung vor Ort. Das Löschwasser wurde aus dem Rhein gezogen.

Es handelt sich offenbar um die größte Halle auf dem Gelände der ehemaligen Fabrik Norske Skog. Hier entsteht demnächst für den Duisburger Hafen das Gelände Logport VI. Derzeit werden die Maschinen in den Hallen abgebaut. (aka)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik