Feuerwehr

Brand in Duisburg-Laar: 13 Menschen aus Wohnhaus evakuiert

Die Feuerwehr ist am Sonntagmorgen zu einem Brand in Laar ausgerückt. (Symbolfoto)

Die Feuerwehr ist am Sonntagmorgen zu einem Brand in Laar ausgerückt. (Symbolfoto)

Foto: Lars Heidrich / FFS

Duisburg.  Die Feuerwehr Duisburg ist am Sonntagmorgen zu einem Brand in Laar ausgerückt. 44 Einsatzkräfte waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen.

Die Feuerwehr Duisburg ist am Sonntagmorgen zu einem Brand in Laar ausgerückt. Gegen 7 Uhr meldeten Bewohner eine unklare Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus. Aus noch unbekannten Gründen kam es in der Küche einer Wohnung im dritten Obergeschoss zu einem Brand.

Die Berufsfeuerwehr rückte sofort mit zwei Löscheinheiten aus. 13 Bewohner mussten aus dem Gebäude evakuiert werden, teilt die Feuerwehr mit. Ein Bewohner der Brandwohnung wurde vom Rettungsdienst auf eine Rauchgasintoxikation überprüft, konnte nach dem positiven Ergebnis aber vor Ort verbleiben, so die Einsatzkräfte.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Brand in Duisburg-Laar: Wohnung temporär unbewohnbar

Zur Brandbekämpfung wurde zeitgleich ein Trupp unter Atemschutz entsandt. Das Feuer in der Küche war laut Feuerwehrangaben schnell unter Kontrolle. Nach dem Ablöschen entrauchte die Einsatzkräfte das Treppenhaus und die Brandwohnung mit Hochleistungslüftern.

Wie die Feuerwehr mitteilt, ist die Brandwohnung temporär unbewohnbar. Alle anliegenden Wohnungen wurden auf eine Rauchausbreitung überprüft, konnten aber wieder freigegeben werden. Inklusive Rettungs- und Führungsdienst, waren 44 Einsatzkräfte vor Ort. Der Einsatz dauerte laut Angaben der Feuerwehr etwas über eine Stunde.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben