Raubüberfall

Jugendlicher droht Neunjähriger mit Messer und raubt Handy

Die Duisburger Polizei bittet in zwei Fällen von Raub um Hinweise.

Foto: dpa

Die Duisburger Polizei bittet in zwei Fällen von Raub um Hinweise. Foto: dpa

Duisburg-Hochfeld.  In Duisburg hat ein Jugendlicher einem Mädchen mit vorgehaltenem Messer ihr Handy abgenommen. In einem weiteren Fall wurde ein Mann geschlagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Laut Zeugenaussagen hat ein Jugendlicher am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr ein neunjähriges Mädchen auf der Gitschinerstraße auf Höhe des Hochfelder Marktes mit einem Messer bedroht und sie so gezwungen, ihr Mobiltelefon der Marke Wiko abzugeben. Der Jugendliche soll zwischen 16 und 17 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß sein. Er hat kurze dunkle Haare und trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke.

Ein weiterer Fall ereignete sich auf der Wanheimer Straße/Ecke Paulusstraße am vergangenen Samstag gegen 23 Uhr: Zwei Unbekannte schlugen einem 53 Jahre alten Mann ins Gesicht, dadurch fiel das Handy des Mannes zu Boden. Die Täter nahmen es an sich und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 13 unter 0203 2800.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben