Unfall

B288 nach Unfall wieder frei: Leitplanke versperrte Fahrbahn

Auf der B288 sind nach einem Unfall beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Foto: Thomas Nitsche/ Funke Foto Services

Auf der B288 sind nach einem Unfall beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Duisburg.  Nach einem Unfall mit einem Lkw und einem Auto war die B288 in Duisburg gesperrt. Erst nach mehr als drei Stunden wurde sie wieder freigegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem Unfall wurde die B288 in Duisburg zwischen der Anschlussstelle der A59 und Mündelheim gesperrt. Ein Lkw und ein Auto waren am Dienstag gegen 11.30 Uhr ineinander gekracht. Verletzt wurde nach ersten Informationen der Polizei niemand.

Bei dem Unfall wurde eine Schutzplanke quer über die Fahrbahn geschoben, die im Anschluss erst weggeräumt werden musste.

Der Unfall soll sich im Bereich der Auffahrt von der B8 auf die B288 Richtung Breitscheid ereignet haben. Der Pkw hatte sich beim Auffahren vor dem Laster einfädeln wollen, unterschätzte aber dessen Geschwindigkeit und landete zwischen Leitplanke und Laster. Die Mittelleitplanke hatte offenbar bereits Vorschäden. Gegen 14.45 Uhr wurde die Fahrbahn wieder freigegeben. Der Lkw konnte seine Fahrt fortsetzen, das Auto musste abgeschleppt werden. (aka)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik