Sprayer

Autobahnbrücke besprüht: Mann widersetzt sich Polizei

Die Polizei Duisburg hat zwei Männer erwischt, die Graffiti-Sprayer sein sollen. Da Archivbild zeigt eine durch Schmiererein beschädigte Wand.

Die Polizei Duisburg hat zwei Männer erwischt, die Graffiti-Sprayer sein sollen. Da Archivbild zeigt eine durch Schmiererein beschädigte Wand.

Foto: Remo Bodo Tietz / FFS

Duisburg.  Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die Wände einer A-524-Brücke besprüht haben sollen. Einer leistete bei der Festnahme Widerstand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hat nach einem Zeugenhinweis vier Männer erwischt, die Wände einer Autobahnbrücke in Duisburg-Rahm mit Farbe beschädigt haben sollen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 31. August, meldete ein Zeuge der Polizei vier Personen, weil diese nach dessen Angaben die Wände einer Brückenkonstruktion der Autobahn A524 besprühten.

Die Männer waren nicht mehr an der Unterführung, als die Beamten dort eintrafen. Bei der Fahndung wurden aber ein 16 und ein 29 Jahre alter Mann in der Nähe des Tatorts entdeckt.

Einer der Männer widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen, weswegen ihn die Beamten zur Polizeiwache mitnahmen. Da er angetrunken war, musste er sich Blut abnehmen lassen.

Neben den privatrechtlichen Schadenersatzforderungen erwartet die beiden Tatverdächtigen nun ein Strafverfahren. Und die Polizisten ermitteln nach Angaben der Pressestelle weiter: Sie suchen die anderen beiden an der Tat Beteiligten und weitere durch Sprayer beschädigte Wände mit der „Handschrift“ der Ertappten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben