Unfall

Auto prallt frontal gegen Geländer – Auslöser war Zigarette

Auslöser des Unfalls war laut Polizei eine Zigarette, die er während der Fahrt im Aschenbecher ausdrücken wollte.

Auslöser des Unfalls war laut Polizei eine Zigarette, die er während der Fahrt im Aschenbecher ausdrücken wollte.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)

Duisburg.   Ein Mann ist in Duisburg mit seinem Auto gegen ein Metallgeländer geprallt. Laut Polizei war der Auslöser des Unfalls eine brennende Zigarette.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Frontal mit seinem Wagen gegen ein Metallgeländer geprallt ist am Samstagabend ein 49-Jähriger in Duisburg. Der Mann hatte in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto verloren. Auslöser des Unfalls war laut Polizei eine Zigarette, die er während der Fahrt im Aschenbecher ausdrücken wollte.

Der 49-Jährige war auf der Emmericher Straße in Richtung Hamborn unterwegs. Rund 200 Meter vor der Einmündung der Straße „Am Kanal“ hatte er dann in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Dort war er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen das Geländer geprallt.

Polizei schätzt Schaden auf 4000 Euro

Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch klagte seine 36-jährige Beifahrerin über starke Schmerzen an den Armen und Schultern und musste durch einen Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Schäden am Pkw sowie an dem Geländer schätzt die Polizei auf insgesamt 4000 Euro. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben