Auto Lackas saniert nach Insolvenz

„Ein Unternehmen hat Auto Lackas im Zuge einer übertragenden Sanierung übernommen und wird den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortsetzen. Die Gläubigerversammlung hat dem bereits zugestimmt.“ Das erklärte jetzt Insolvenzverwalter Dirk Hammes. Grund für die Insolvenz war ein Streit mit den Finanzbehörden. Aus der Vergangenheit hatte es Steuerforderungen gegeben, für die das Finanzamt Wesel Anfang des Jahres die Vollstreckung angekündigt hatte. Am Duisburger Lackas-Standort waren 15 Mitarbeiter betroffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Ein Unternehmen hat Auto Lackas im Zuge einer übertragenden Sanierung übernommen und wird den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortsetzen. Die Gläubigerversammlung hat dem bereits zugestimmt.“ Das erklärte jetzt Insolvenzverwalter Dirk Hammes. Grund für die Insolvenz war ein Streit mit den Finanzbehörden. Aus der Vergangenheit hatte es Steuerforderungen gegeben, für die das Finanzamt Wesel Anfang des Jahres die Vollstreckung angekündigt hatte. Am Duisburger Lackas-Standort waren 15 Mitarbeiter betroffen.

Einen Käufer hat Hammes auch für den Anlagenbauer KWE Ludwigshafen mit Sitz auf der Mercatorinsel im Hafen gefunden. Der Insolvenzverwalter: „Der Erwerber stammt wie der Schuldner aus dem industriellen Anlagenbau und wird KWE im Rahmen einer übertragenden Sanierung mit allen Mitarbeitern übernehmen. Damit haben wir in sehr kurzer Zeit unser Ziel erreicht, das Unternehmen und die Arbeitsplätze zu erhalten.“ KWE hat 32 Mitarbeiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben