Blaulicht

Ausweichmanöver: Biker stürzt in Duisburg und verletzt sich

Die Polizei kümmerte sich um den Motorradunfall in Aldenrade.

Die Polizei kümmerte sich um den Motorradunfall in Aldenrade.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Ein junger Opel-Fahrer (21) zog mit seinem Wagen unachtsam aus einer Parklücke heraus. Das hatte schwerwiegende Folgen für einen Biker (67).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Ausweichmanöver auf der regennassen Friedrich-Ebert-Straße in Aldenrade kam laut Polizei am Samstagabend gegen 18.20 Uhr ein Motorradfahrer (67) zu Fall und verletzte sich dabei.

Auf regennasser Fahrbahn stürzte der Biker durch das Ausweichmanöver

Zuvor war ein 21-jähriger Opel-Fahrer vom rechten Parkstreifen auf die Fahrbahn gezogen, ohne auf den von hinten ankommenden Biker zu achten. Dieser konnte zwar noch durch ein Ausweichmanöver nach links eine Kollision mit dem Pkw vermeiden, kam jedoch hierbei auf der feuchten Fahrbahn ins Schleudern und stürzte auf die Seite.

Der Gestürzte zog sich Schürfwunden am ganzen Körper zu. Der Sachschaden liegt laut Polizei bei 500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben