Duisburg. Bei der WAZ-Familienkonferenz äußern Eltern Lob, aber auch Kritik zum Offenen Ganztag an Grundschulen in Duisburg. Das sind die größten Probleme.

Der Offene Ganztag muss massiv ausgebaut werden. Ab 2026 sollen alle Erstklässler einen Rechtsanspruch haben, bis 2029 dann alle Grundschulkinder. In Duisburg gibt es an den meisten Grundschulen schon ein Betreuungsangebot, das 8800 der rund 20.000 Kinder der Primarstufe nutzen. Bei der WAZ-Familienkonferenz wurde allerdings schnell deutlich: Es gibt Schwächen bei Personal, Mensa, Räumlichkeiten, kritisieren Eltern. Ihre Sorge ist, dass der Ausbau weitere Probleme bringt.