Duisburg. Die Feuerwehr musste in Overbruch eine verletzte Autofahrerin aus ihrem umgekippten Pkw befreien. Wie die 70-Jährige in diese Lage gekommen war.

Eine 70 Jahre alte Autofahrerin hat am Montagnachmittag in Overbruch einen Autounfall versucht, bei dem ihr Wagen umgekippt ist. Sie musste aus dem Auto befreit werden.

Die Frau war mit ihrem Hyundai laut Polizeibericht gegen 16.45 Uhr auf der Steinstraße in Richtung Grenzstraße unterwegs gewesen, „als sie aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam und einen geparkten Pkw touchierte“.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Der Pkw kippte nach dem Zusammenstoß um und blieb auf der Seite liegen. An dem anderen Auto, ein Mercedes der B-Klasse, entstand Sachschaden.

Die alarmierte Feuerwehr befreite die 70-Jährige aus ihrem Auto. Für weitere Untersuchungen brachte ein Rettungswagen sie in ein Krankenhaus. Der Hyundai wurde abgeschleppt.

Auch interessant