Duisburg. Große Überraschung bei einer Kontrolle in Marxloh: In einem VW Golf entdeckte die Polizei 544 gefährliche Böller. Ermittlungen gegen 19-Jährige

Bei einer Verkehrskontrolle in Marxloh hat die Duisburger Polizei am Mittwochabend einen explosiven Fund gemacht.

Um 19.10 Uhr hielten Beamte auf der Weseler Straße einen VW Golf an, in dem zwei 19-Jährige saßen. Hinter dem Beifahrersitz fiel den Einsatzkräften eine weiße Plastiktüte auf.

Duisburg-Marxloh: 544 Feuerwerkskörper in VW Golf entdeckt

Die beiden jungen Männer versicherten den Polizisten, dass sich in der Tüte nur Lebensmittel befinden würden. Aber die Beamten schauten genau hin – und fanden 544 erlaubnispflichtige Feuerwerkskörper. Die notwendige Erlaubnis für den Umgang mit den Böllern konnten die 19-Jährigen jedoch nicht vorlegen.

[Bleiben Sie mit unserem kostenlosen Newsletter bei Ermittlungen, Polizei- und Feuerwehreinsätzen in Duisburg immer auf dem Laufenden: Hier geht es zur Anmeldung]

Deshalb stellten die Einsatzkräfte das Beweismaterial sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein.