Duisburg. Die unpünktliche DVG erhält immer mehr Anträge auf Kostenerstattung. Mobilitätsgarantie und „Pünktlichkeitsversprechen“ – das ist zu beachten.

Seit 2010 gibt es in NRW die Mobilitätsgarantie im Nahverkehr. Sie greift, wenn Bus oder Bahn sich an der Abfahrtshaltestelle um mindestens 20 Minuten verspäten oder ausfallen und die nächstmögliche Verbindung derselben Linie erst 20 Minuten später vorhanden ist. Wer in solchen Fällen ein Taxi, einen Fahrdienst oder ein Sharing-Angebot (Car-, Bike-, E-Tretroller-Sharing oder On-Demand-Verkehr) nutzt, bekommt Kosten erstattet. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) sieht sich nach eigenen Angaben hier mit immer mehr Anträgen konfrontiert.