Duisburg. Seit 2015 nervt der Schienenersatzverkehr zwischen Duisburg-Laar und Obermarxloh Fahrgäste. Ein Ende ist in Sicht. Die DVG nennt diesen Zeitraum.

Schienenersatzverkehr seit acht Jahren: Seit 12. August 2015 fahren auf der Linie 901 werktags bis 20 Uhr Busse statt Straßenbahnen zwischen den Haltestellen „Scholtenhofstraße“ in Laar und „Obermarxloh Schleife“. Nur abends und an den Wochenenden setzt die DVG dort die Bahnen ganz regulär ein. Viele Fahrgäste bezeichnen dies als absoluten Wahnsinn. Sebastian Reinhold vom Angebotsmanagement der DVG sprach im Seniorenbeirat der Stadt Duisburg nun selbst von einer „dramatischen Situation“.