Duisburg. Justin Suginthan ist nicht der einzige Gastronom, der es mit Duisburgs Ämtern schwer hat. Was die Stadt dazu sagt. Gastro-Treffen mit OB Link.

Justin Suginthan, Betreiber des Eiscafé Behrens, „Ocho“ und „Noel’s“, ärgert sich über die Duisburger Stadtverwaltung – und droht sogar mit dem Abschied aus der Stadt (zum Bericht). Er ist nicht der einzige Gastronom in Duisburg, der vor einer Eröffnung oder auch während des laufenden Betriebs Ärger mit Ämtern hat. So bekam beispielsweise die Wirtin Jenny Breitkopf seinerzeit, kurz nachdem sie die „Ankerbar“ in Ruhrort wieder eröffnet hatte, Besuch von Ordnungsamt-Mitarbeitern, die ihr untersagten, Alkohol auszuschenken. Die vorübergehende Ausschanklizenz war nicht verlängert worden.