Duisburg. Schusssalven und Tumulte auf dem Hamborner Altmarkt: Der Platz ist zwar ein Rocker-Treffpunkt, aber auch ein gut frequentiertes Nebenzentrum.

Plötzlich war die Stimmung auf dem Hamborner Altmarkt in Duisburg am Mittwochabend bedrohlich und angsteinflößend: Schusssalven sind auch in den Vierteln um den Marktplatz zu hören. Über 100 Menschen rennen wild durcheinander. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an. Es ist nicht das erste Mal, dass der Hamborner Altmarkt Schauplatz von Gewalttaten und Polizeieinsätzen ist. Dabei ist der Bereich auch ein gut frequentiertes Nebenzentrum.