Duisburg. Abriss oder teure Sanierung – so lautet die Frage für die Rhein-Ruhr-Halle. Die Ruine steht sinnbildlich für die Hallen-Vermarktung in Duisburg.

Was wird aus der Rhein-Ruhr-Halle? Abriss oder Sanierung für mindestens 40 Millionen Euro sind die Optionen. Der Rat der Stadt hat die Entscheidung vertagt, will zunächst ein Nutzungskonzept. Wozu Duisburg die Halle zwischen Marxloh und Alt-Hamborn eigentlich braucht, ist nur eine berechtigte Frage. Die zweite, vielleicht wichtigere: Wer ist eigentlich willens und vor allem in der Lage, nicht nur diese, sondern auch die übrigen Hallen der Stadt zu vermarkten? Die Stadttochter „Duisburg Kontor“ offenbar nicht – ihr Hallenmanagement endet alljährlich mit einem Millionendefizit, die bekannten Namen der Kultur- und Musikszene machen seit Jahren einen großen Bogen um Duisburg.